Acetessigsäure

(f) Synonyme: β-Ketobuttersäure (veraltet), 3-Oxobutansäure (H3C-COCH2-COOH)

Zählt zu den →Acetonkörpern bzw. →Ketonkörpern. Acetessigsäure entsteht normal beim Abbau ketoplastischer Aminosäuren und – die Hauptmenge – im Fettstoffwechsel. Im Hungerzustand oder bei →Diabetes mellitus tritt sie verstärkt in Blut und Harn auf. Beide Zustände kennzeichnet ein erhöhter Fettabbau, der zu einem Überschuss an →Acetyl-CoA führt. Zwei Moleküle Acetyl-CoA bilden dann das Acetoacetyl-CoA, aus dem zum Beispiel in der Leber mit einem weiteren Molekül Acetyl-CoA β-Hydroxymethylglutaryl-CoA entsteht, das sich in freie Acetessigsäure und Acetyl-CoA spaltet.

Bitte Ihre Frage, Anmerkung, Kommentar im folgenden Feld eingeben