Antidepressiva

(npl) Synonym: Thymoleptika

Gehören zu den Psychopharmaka. Pharmaka mit zentralnervöser Wirkung, die zur therapeutischen Beeinflussung gestörter psychischer Funktionen, d. h. zur Änderung von Verhalten, Erleben und Befinden eingesetzt werden. Antidepressiva werden vor allem bei der Behandlung der endogenen, aber auch der schweren und akuten neurotischen Depression eingesetzt. Sie wirken mit verschiedener Schwerpunktbildung antriebssteigernd, angstdämpfend, stimmungshebend. Sie besitzen in der Regel erhebliche vegetative und andere Nebenwirkungen, die sich z. T. aus ihren anticholinergen Eigenschaften erklären.

Bitte Ihre Frage, Anmerkung, Kommentar im folgenden Feld eingeben