exokrines Pankreas

(n) Größerer Teil des Pankreas. Eine rein seröse Drüse, deren Funktion in der Produktion von Verdauungssaft besteht. Der Verdauungssaft ist alkalisch und enthält neben Wasser und Bicarbonat in der Hauptsache verschiedene Verdauungsenzyme:

  1. Proteasen: vor allem Trypsin und Chymotrypsin, außerdem Aminopolypeptidase, Dipeptidase, Prolinase, Carboxypeptidase, Protaminase, Elastase; zum Teil werden sie als Vorstufen sezerniert und im Darm aktiviert.
  2. Esterasen: Lipase, Phospholipase, außerdem Phosphatase und Carboxylesterase.
  3. Carbohydrasen wie Amylase, Maltase.
  4. Nukleasen, Ribonukleasen.