Gastrin

(n) Wird von den G-Zellen des Magenantrums und des Duodenums produziert und als Hormon in die Blutbahn abgegeben. Es besteht aus 17 Aminosäuren. Freisetzungsreize sind Proteinabbauprodukte im Magen, Magenwanddehnung und Vagusaktivierung. Zielort sind die Drüsen des Magenfundus und -corpus. Es folgt eine Pepsinogen- und HCl-Sekretion. Die Hormonfreisetzung hat keinen Einfluss auf die Nahrungsaufnahme.