Lungenfunktion

(f) Bei fortgeschrittener Adipositas zeigt sich eine Einschränkung der Lungenfunktion, vorwiegend hervorgerufen durch eine Beeinträchtigung der Ausdehnbarkeit (Compliance) der Lunge. Die resultierende restriktive Ventilationsstörung äußert sich in der spirometrischen Lungenfunktionsprüfung durch eine reduzierte funktionelle Residualkapazität, also Abnahme des Volumens, welches nach normaler Ausatmung in den Lungen verbleibt. Auch ist eine Abnahme der Vitalkapazität zu verzeichnen, also des – nach maximaler Ausatmung – maximal eingeatmeten Luftvolumens. Diese Störungen werden durch die Zunahme der Fettmasse des Brustkorbes und des abdominalen Fettes hervorgerufen, welche die Atemexkursionen behindern.

Bitte Ihre Frage, Anmerkung, Kommentar im folgenden Feld eingeben