ob/ob-Maus

(f) Die ob/ob-Maus ist Träger des Obesity(ob)-Proteins, welches später den Namen →Leptin erhielt. Die Arbeitsgruppe Friedman identifizierte 1994 bei den genetisch fettsüchtigen homozygoten ob/ob-Mäusen als einzigen Defekt eine Punktmutation im →ob-Gen. Zur Verifizierung wurde ob/ob-Mäusen synthetisch produziertes Leptin verabreicht, was einerseits zu gesteigerter körperlicher →Aktivität und andererseits zu reduzierter Nahrungsaufnahme führte, verbunden mit einer Körpergewichtsnormalisierung.

Bitte Ihre Frage, Anmerkung, Kommentar im folgenden Feld eingeben